Montag, 5. Oktober 2015

Philips VisaPure Advanced Gesichtsbürste



Seit drei Wochen nun schon, teste ich von Philips die VisaPure Advanced Gesichtsbürste. Ich hatte mich bei Markenjury für diesen Produkttest beworben und wurde glücklicherweise ausgewählt. Wenn man die Philips VisaPure Advanced Gesichtsbürste kauft bekommt man die VisaPure Advanced mit drei Aufsätzen. Man kann sich aber bei Philips Beauty noch andere Aufsätze dazu kaufen. Aufsätze für andere Gesichtsbeschaffenheiten, wie zB. normale oder sensible Gesichtshaut. Aber nun zu meiner Philips VisaPure Advanced. Sie hat drei Aufsätze. Einen Aufsatz für normale Gesichtshaut, einen Aufsatz der sich Fresh-Eyes-Aufsatz nennt und für die Augenringe sind und einen Massage-Aufsatz. In dem Paket ist auch eine Aufbewahrungsstation für die Aufsätze drin und auch eine kleine Aufbewahrungstasche für die VisaPure Advanced. Sehr nützlich, wenn man mal verreisen will und nicht auf seine VisaPure Advanced verzichten kann.

Als ich meine Philips VisaPure Advanced Gesichtsbürste ausgepackt habe, ist mir gleich aufgefallen, wie schön die Gesichtsbürste und die Aufsätze eingepackt waren. Das sah so schon ziemlich edel aus. Die Philips VisaPure Advanced und die passenden Aufsätze machen wirklich einen hochwertigen Eindruck. Ich möchte am Anfang die Philips VisaPure Advanced vorstellen, also ohne ihre Aufsätze. Das Material und die Farbe wirken edel und hochwertig. Gerade auch der Aufbewahrungsstand, wo die VisaPure Advanced nach Gebrauch abgestellt und aufgeladen werden kann. Dieser Aufbewahrungsstand ist an der unteren Fläche mit einem Kupfergold farbigen Material ausgestattet. Auch die VisaPure Advanced hat dieses Material an manchen Stellen. Die Farbe der Philips VisaPure Advanced ist weiß, aber nicht so ein sehr helles weiß. Die Aufbewahrungsstation für die Aufsätze ist hauptsächlich in pastell Rosa gehalten. Die Farben und das Material machen die Philips VisaPure Advanced so edel und hochwertig. Das Design ist einfach nur sehr schön.

Die Philips VisaPure Advanced lässt sich während des Gebrauchs sehr gut in den Händen halten. Sie ist nicht schwer, was natürlich vorteilhaft bei der Anwendung ist. Sie lässt sich also sehr gut händeln. Sie ist wasserfest und kann somit gut unter der Dusche verwendet werden. Natürlich ist die Philips VisaPure Advanced kabellos. Die Philips VisaPure Advanced hat zwei Geschwindigkeitsstufen und hat einen Hautzonen Timer, was bedeutet, dass sie automatisch nach 20 Sekunden durch ein kurzes Vibrations-Singnal den Wechsel der Gesichtszone ankündigt. Somit weiß man, wann wie lange eine Gesichtszone behandelt werden muss, auch sehr hilfreich. Die Akkulaufzeit beträgt 2 Wochen und die Aufladezeit ist 6 Stunden. Die Unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 199,99 Euro. Ein Preis, der sich lohnt bei der Anschaffung einer Philips VisaPure Advanced Gesichtsbürste.

Nun ein paar Worte zu der Funktionalität. Die Philips VisaPure Advanced verfügt über die NFC Technologie (Near Field Communikation),, was bedeutet, dass die VisaPure Advanced automatisch erkennt, wenn ein neuer Aufsatz gewechselt wird und dazu dann das passende Programm für den Aufsatz anwendet. Das passiert dadurch, weil in der VisaPure Advanced und in dem Aufsatz jeweils ein Chip ist, die dann per Funktechnik miteinander kommunizieren. Wenn die VisaPure Advanced den Aufsatz erkennt, erklinkt ein Tonsignal und wendet dann die richtige Intensität, Drehbewegung und Länge an. Das finde ich sehr praktisch.

Der Gesichtsbürsten Aufsatz

Die in dem Paket gelieferte Gesichtsbürste ist für normale Gesichtshaut geeignet. Die VisaPure Advanced Gesichtsbürste reinigt porentief in nur einer Minute. Sie hat seidig weiche Borsten/Fäden, die in vertikaler, pulsierender Bewegung die Schmutzrückstände löst. Die gelösten Schmutzrückstände werden durch Rotation aus den Poren gebürstet. Die Gesichtshaut fühlt sich danach frisch, sauber und glatter an wie zuvor. Am besten wirkt die VisaPure Advanced Gesichtsbürste, wenn sie das Gesicht anfeuchten, ein Reinigungsprodukt ihrer Wahl auftragen und die Gesichtsbürste in kreisenden Bewegungen über das Gesicht und Dekolleté führen. Dabei unterteilen sie das Gesicht in drei Zonen. Die rechte und die linke Wange und die Stirn. Da die Unterteilung der Form eines T gleicht, nennt man das die T-Zone. Wenn sie sich an alle Punkte halten, erreichen sie die optimalste Reinugung für ihr Gesicht. Meine persönliche Meinung über die Philips VisaPure Advanced Gesichtsbürste ist positiv. Ich habe beim reinigen meiner Gesichtshaut richtig gut spüren können, wie die Gesichtsbürste meine Schmutzpartikel aus der Haut gelöst hat und bei der Rotation die Schmutzpartikel aus meinen Poren bürstete. Dabei hat sie sich sehr weich auf meiner Gesichtshaut angefühlt. Nach dem reinigen mit der Gesichtsbürste hat sich meine Gesichtshaut sehr weich und glatt angefühlt. Jetzt nach längerer Anwendung sieht man wirklich, wie sich meine Poren im Gesicht verkleinert haben bzw. kaum noch sichtbar sind. Es macht auch richtig spaß sich das Gesicht mit der Philips VisaPure Advanced Gesichtsbürste zu reinigen. Gerade auch, wenn man ein gutes Ergebnis davon bekommt und sieht. Die Anwendung ist sehr einfach und durch den Hautzonen-Timer sehr praktisch.

Der Fresh-Eyes-Aufsatz

Der Fresh-Eyes-Aufsatz ist gegen die Schwellungen und die Augenringe. Er besteht aus hochwertigen, selbstlühlenden Material mit einem speziellen Keramik-Überzug. Durch die DualMotion -Technologie und Mithilfe von Nano-Vibration und Rotation wird sanft den Lymphfluss angeregt und pflegt behutsam die Augenpartie und mildert Schwellungen sowie Augenringe. Der Fresh-Eyes-Aufsatz schenkt in nur 30 Sekunden den Bereich um die Augen eine Extra-Portion Frische. Der Blick wirkt wacher und hat somit einen Start in den Tag. Der Fresh-Eyes-Aufsatz kann im Augenbereich mit oder ohne Pflegeprodukt angewendet werden. Mir persönlich hat der Fresh-Eyes-Aufsatz nicht ganz so gut gefallen. Ich habe mir von dem Fresh-Eyes-Aufsatz mehr versprochen. Bei der Anwendung darf man den Fresh-Eyes-Aufsatz nicht zu fest auf den Augenbereich drücken, denn durch die Rotation kann es passieren, dass das Unterlied leicht gequetscht/gezogen wird. Gequetscht ist vielleicht das falsche Wort, aber ich weiss sonst nicht, welches passende Wort ich sonst verwenden kann. Man darf halt nicht zu fest auf die Augenpartie drücken während der Rotation. Dann finde ich, dass der Fresh-Eyes-Aufsatz nicht so sehr kühlt. Für mich könnte der Fresh-Eyes-Aufsatz schon etwas kühler wirken. Ich kann auch nicht wirklich sagen, dass meine Augenringe und Schwellungen weniger geworden ist. Philips sollte sich den Fresh-Eyes-Aufsatz noch mal vornehmen und was an der Kühlung verändern. Das ist jedenfall meine Meinung.

Massage-Aufsatz

Der Massage-Aufsatz sieht schon mal lustig aus, so mit seinen 5 Kugeln. Er sah interessant aus der Massage-Aufsatz und ich fragte mich am Anfang, wie wird der wohl angewendet. Der Aufsatz zur revitalisierenden Massage wurde mit Experten für japanische Gesichtmassage entwickelt. Zwei Massagetechniken sind in dem Massage-Aufsatz vereint. Mit diesen zwei Massagetechniken erreichen sie das, was Hände allein nicht schaffen. Die &Petrissage& bringt die Tiefenmassage, die eine Durchblutung anregt und die Muskeln entspannt. Die andere Technik &Tapotement& ist für eine Klopfbewegung bekannt. Durch den eleganten und funktionalen Kopfdesign mit fünf kleinen Kugeln und mit der DualMotion Technologie fühlt es sich an, als würden 750 Fingerspitzen pro Minute sanft die Gesichtshaut massieren. Dieses belebende Massageprogeamm verbessert die Lymphdrainage. Diese Massage kann angestaute Flüssigkeit durch die Stimulation abfließen lassen. Durch die Entschlackung können Konturen verfeinert werden und die Gesichtshaut wird gestrafft. Der Massage-Aufsatz sorgt für einen straffen und strahlenden Teint. Mir persönlich gefällt der Massage-Aufsatz sehr. Anfangs war es etwas ungewohnt die Kugeln über das Gesicht und Dekolleté zu führen, aber nach und nach gewöhnt sich die Gesichtshaut und es fühlt sich entspannden an. Ich habe den Massage-Aufsatz mehrmals am Tag verwendet. Das z.B. beim Fernsehen. Durch die Kugeln, die übers Gesicht und Dekolleté gleiten, wird die Gesichtshaut und die Muskeln gelockert und entspannen sich, sie regen dann den Lymphfluss an. Dadurch festigt sich meine Gesichtshaut und wird straffer. Das merke ich auch inzwischen, nach dem ich mittlerweile die Philips VisaPure Advanced Gesichtsbürste 3 Wochen teste.

Mein Fazit: Das Design der Philips VisaPure Advanced Gesichtsbürste ist edel und hochwertig. Die Bedienung und Handhabung ist relativ einfach. Die Gesichtsreinigungsbürste wirkt effektiv und reingt sanft die Gesichtshaut. Der Fresh-Eyes-Aufsatz könnte meiner Meinung nach etwas mehr kühlen, dann wäre er für mich besser. Aber vielleicht sehen andere das anders. Der Massage-Aufsatz wirkt entspannend und strafft die Gesichtshaut und Muskeln. Also alles in Allem, ist es eine richtig tolle elektrische Gesichichtshautreinigungsbürste die zusätzlich noch zwei spezielle Aufsätze hat. Diese Aufsätze habe ich noch bei keiner anderen elektrischen Gesichtsbürste gesehen. Somit wird die Philips VisaPure Advanced Gesichtsbürste zu einer edlen, funktionellen, effektiven, fantastischen und einzigartigen Beautyprodukt. Ich finde sie echt klasse :)

Ich möchte mich auf diesem Weg bei Markenjury und Philips Beauty bedanken. Vielen Dank das ich die Philips VisaPure Advanced Gesichtsbürste kostenlos testen durfte.


           



Kommentar veröffentlichen